Wer von einem Unternehmen eine Gruß- oder Glückwunschkarte in Zeiten der elektronischen Datenverarbeitung mit persönlicher Unterschrift bekommt, wird sich garantiert gebauchpinselt fühlen.

Außergewöhnliche Ideen, wie zum Beispiel „Das Kreuz an der richtigen Stelle setzen!“ kombiniert mit einem Zahlenfeld in der Optik eines Lotteriefeldes garantiert erhöhte Gesprächsbereitschaft unter dem Familien- und Freundeskreis des Adressaten und ist eine günstige und sympathische Art der Werbung: Die Mund-zu-Mund-Propaganda.